• Bezahle in 30 Raten
  • 0% Zinsen
Angebote in:
Angebote noch:

Frage den freundlichen Verkäufer im Chat-Room oder per Email

Topseller
TIPP!
LG Presto jetzt günstig kaufen LG Presto HU80KSW CineBeam - 4K Laser Beamer
ab 2.149,00 € * 2.699,00 € *
TIPP!
LG Largo jetzt günstig kaufen zum Sonderpreis LG Largo PF1500-EU mit 1x HC-Filter!
ab 918,99 € * 1.099,00 € *
TIPP!
Optoma UHL55 LED Beamer mit 4K HDR inkl. Alexa echodot OPTOMA UHL55 4K-Beamer mit LED
ab 1.350,00 € * 1.699,00 € *
TIPP!
LG Andante Seite LG Andante 2.0 HF80LS CineBeam
ab 1.299,00 € * 1.399,00 € *
TIPP!
LG Allegro 2.0 HF85LS Kurzdistanz-Beamer LG Allegro 2.0 HF85LS Cinebeam
ab 1.749,00 € * 1.899,00 € *
Optoma ZH506 Optoma ZH506
2.199,00 € *
1 von 27
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
LG Largo jetzt günstig kaufen zum Sonderpreis
LG Largo PF1500-EU mit 1x HC-Filter!
LG Largo - der LED Projektor der nächsten Generation! Heimkino ohne Kabel, einfach smart auf Netflix, Maxdome und Co. zugreifen und gewünschte Inhalte projizieren. Der LG Largo kann das unter anderem besonders gut wegen seiner exklusiven...
ab 918,99 € * 1.099,00 € *
TIPP!
Optoma UHL55 LED Beamer mit 4K HDR inkl. Alexa echodot
OPTOMA UHL55 4K-Beamer mit LED
Der UHL55 von OPTOMA ist ein Projektor mit einer LED-Lichtquelle Der Optoma ist gut ausgestattet: 4K-LED, mit HDR kompatibel, mit Amazon Alexa™ und Google Home Sprachsteuerung. Inkl. Autofokus, Media-Player, Bluetooth und PureMotion...
ab 1.350,00 € * 1.699,00 € *
TIPP!
LG Largo 2.0 HF60LS jetzt günstig kaufen
LG Largo 2.0 HF60LS CineBeam LED-Beamer inkl....
LG Largo 2.0 HF60LS - der LED Projektor noch besser als je zuvor! Der neue Heimkino-Beamer kann ohne Kabel das, was andere nicht mit Kabel können! Der kleine und smarte Projektor kann auf Youtube, DAZN, Sky Ticket und Zattoo zugreifen...
ab 999,00 € * 1.099,00 € *
LG Andante Seite
LG Andante 2.0 HF80LS CineBeam
Der neue LG Andante 2.0 HF80LS CineBeam mit 2000 ANSI dank Laser. Genau wie sein kleiner Bruder LG Largo verfügt der Andante über alle Smart-Features. Wlan, Lan, Apps (Netflix, Amazon u.v.a.) sind kein Problem und bereits eingebaut. Der...
ab 1.299,00 € * 1.399,00 € *
TIPP!
LG Allegro 2.0 HF85LS Kurzdistanz-Beamer
LG Allegro 2.0 HF85LS Cinebeam
Laserlicht! LG Allegro 2.0 HF85LS Cinebeam, der Ultrakurzdistanz-Projektor mit WebOS 4.0 Nach dem Erfolg des hellen Laser-Projektors LG Andante 2.0 kommt jetzt der Ultrakurzdistanz-Bruder Allegro 2.0 mit bis zu ca. 20.000 Stunden...
ab 1.749,00 € * 1.899,00 € *
LG Adagio 2.0 - HF65LS Kurzdistanz LED Beamer
LG Adagio 2.0 HF65LS CineBeam
LED „Smart“ Adagio 2.0 - der Kurzdistanz-Beamer, besonders nahe zur Wand Heimkino Beamer ohne Kabel, jetzt mit WebOS 4.0 und Zwischenbildberechnung, einfach smart auf Netflix, Maxdome und Co. Zugreifen und gewünschte Inhalte projizieren....
ab 1.199,00 € *
TIPP!
OPTOMA LH200 FullHD-Beamer mit LED + AKKU
OPTOMA LH200 FullHD-Beamer mit LED + AKKU
Der LH200 mit Akku von OPTOMA ist ein Projektor mit einer LED-Lichtquelle. Der Optoma ist gut ausgestattet: Super für unterwegs, da Batteriebetrieben und bietet reichhaltige Anschlußmöglichkeiten: 2 x HDMI / USB-A in&out / Audio 3,5mm....
1.029,00 € * 1.379,00 € *
TIPP!
Optoma DLP-/ LED-Beamer ML1050ST
OPTOMA ML1050ST WXGA-Beamer mit LED
Der ML1050ST von OPTOMA ist ein Projektor mit einer LED-Lichtquelle. Der Optoma ist gut ausgestattet: Media Player & Office Viewer / Präsentieren ohne Laptop und bietet reichhaltige Anschlußmöglichkeiten: HDMI / Micro SD Karte / USB-A /...
645,00 € * 699,00 € *
TIPP!
JVC DILA X7900 Gehäuse schwarz
JVC DLA-X7900 4K UltraHD HDR 3D Beamer
JVC DLA-X7900 Wir bieten auch eine Inzahlungnahme vom Altgerät an - sprechen Sie uns einfach darauf an: 06158/918810. Beamer24 Edition Auf Wunsch erhalten Sie unsere exklusive Beamer24 Edition mit folgenden Vorteilen: Seriencheck,...
3.998,00 € * 5.999,00 € *
Epson EB-L1300U - Laser Installations-Projektor
Epson EB-L1300U - Laser Installations-Projektor
Epson Beamer Typ: EB-L1300U - prof. 3LCD-Laser mit lichtstarken 8000 ANSI Lumen Der EB-L1300U kommt mit einer Helligkeit von 8000 Lumen daher. Für einen LCD oder in der Epson Sprache ein echter 3LCD Beamer mit einem Kontrastwert von...
13.800,00 € * 15.897,00 € *
JVC DLA N5 - DILA 4K Beamer schwarzes Gehäuse
JVC DLA-N5 4K UltraHD HDR 3D Beamer
JVC DLA-N5 - Kontrastpaket in 4K - ein D-ILA Heimkino-Beamer mit nativen 4K UHD und 1800 Lumen JVC bringt den DLA-N5 mit nativem 4K-Panal auf D-ILA Basis. Der N5 beherrscht die HDR-Formate HDR10 und auch HLG. Als weitere Höhepunkte kann...
5.998,00 € *
OPTOMA EH337 FullHD-Beamer mit Lampe
OPTOMA EH337 FullHD-Beamer mit Lampe
Der EH337 von OPTOMA ist ein Projektor mit einer Lampen-Lichtquelle. Der Optoma ist gut ausgestattet: 2xHDMI+MHL / 1,3-facher Zoom und bietet reichhaltige Anschlußmöglichkeiten: 1 x HDMI / 1.4a 3D Support + MHL / 1 x VGA (YPbPr/RGB) / 1...
725,00 € * 779,00 € *
1 von 27

Beamer-Marken & -Vergleich - günstige Preise, großes Angebot mit Beratung

Heute dient ein Heimkino Beamer längst nicht mehr als nur ein Full HD Beamer für eine Präsentation in der Schule oder im Berufsleben im Business-Bereich. Wenn es um spektakuläres Ultra HD Kino geht, ist ein Videobeamer sozusagen zum „Must have“ geworden. Ob mit der Familie am Abend eine spannende DVD angesehen werden soll oder mit Freunden ein Fußballspiel verfolgt wird, ist ein HD Beamer perfekt dazu geeignet. Ein Full HD Projektor ist für viele unterschiedliche Anlässe konzipiert und bei beamer24 lässt sich bei Bedarf sicherlich ein Gerät finden, welches individuell zu Ihnen passt. Dabei sollte ein Vergleich im Angebot möglich sein. Eine gute Beratung im Fachhandel ist besser als "nur günstige Preise", denn gut beraten, spart man viel Lehrgeld. Nicht alle Beamer-Marken sind für die Präsentation geeignet.

FullHD + 4K Beamer verwandeln Ihr Wohnzimmer zum Heimkino - große Beamer-Auswahl für PowerPoint, Präsentation und Veranstaltung.

UHD Heimkino Projektoren sind auf dem Vormarsch und lösen Full HD langsam aber sicher ab. Dass es irgendwann nur noch Ultra-HD-Filmmaterial geben wird, das hat HD gezeigt oder 720p. Sky nimmt sogar gleich zwei Hürden auf einmal und bringt den neuen UHD Receiver mit eingebauter Festplatte raus. Wo soll das noch hinführen? Ganz einfach! Es führt zu noch mehr Bildqualität als bisher jemals möglich war. Sie erkennen mehr Details und erkennen Dinge, die Sie so noch nie in Ihrem Leben erkannt haben. So kann es gerne weitergehen. Durch den technischen Wandel ist es auch möglich die Bilder (fps) - frames per second - in Vollbildern zu verarbeiten, weil die Projektoren dies mühelos beherrschen. Hier kommen gigantische Datenmengen zustande, um diese Auflösung zu zeigen. Rechnen Sie selbst, wenn wir von 120 Bildern pro Sekunde sprechen, in einer 4K-Pixelauflösung.

Bei UltraHD-Projektoren, muss die Hardware das halten, was sie verspricht - ein Gruß an die eingebaute Grafikkarte! Auch ein Heimkino-, oder Business-Beamer kann nur dann eine gute Bildwiedergabe versprechen, wenn die eingebaute Grafikkarte von hochwertiger Bauart ist. Hier darf nicht gespart werden, auf Herstellerseite. Dies erkennen Sie zum Einen, an der Preisklasse und an der Qualität der Bildwiedergabe. Wobei Sie bei einer solchen Auflösung unbedingt eine geeignete Leinwand nutzen sollten, z.B. die "EliteScreen Saker & Co." von Elite Screens. Die Feinstruktur und der Aufbau eines Projektionstuches ist entscheidend. Hier sollten Sie sich von uns beraten lassen.

Kann ein Beamer-Preisvergleich ohne Test-Projektionen von Videofilmen gut sein?

Über Top-Preise und Angebote sprechen wir später, jetzt geht es um's Technische. Mit einem 4K Beamer  lassen sich hochauflösende Bilder oder Video-Filme in viel größerer Form auf einer ebenen Fläche oder einer Leinwand anzeigen. Alle Geräte brauchen unabhängig vom Modell eine 4K Bildquelle, eine Lichtquelle und eine Bildverarbeitung zur Projektion der Bilder. Die Lichtquelle und die Hochwertigkeit des Objektives ist dabei entscheidend für die Bildqualität des Gerätes. Umso höher die Leuchtstärke ist, umso weniger muss das Zimmer, in dem sich der Projektor befindet, abgedunkelt werden. Wenn Sie einen Beamer kaufen möchten, sollten Sie beim Kauf besonders auf die Leuchtstärke achten. Diese liegt bei herkömmlichen Beamern zwischen 900 und über 5.000 Lumen. Trotzdem sollten darauf geachtet werden, dass kein direktes Licht auf das Bild und auf die Heimkino-Leinwand fällt. Die Funktionsweise des Gerätes hängt von der Projektionstechnik ab. Zurzeit wird zwischen LCD-, LED-, Laser, LCoS und DLP Beamern unterschieden. Diese werden auch in Tests gern miteinander verglichen.

Welcher Multimedia-Beamer für welchen Anlass? Hier Beamer im Test: Da es eine Vielzahl an unterschiedlichen Gerätenarten gibt, sollen Sie sich vor dem Kauf gut überlegen, wofür Sie ihn benutzen möchten. Brauchen Sie einen Datenprojektor, um Diagramme, Bilder oder Texte vorzuführen? Soll er vielleicht manchmal zum Fußballgucken verwendet werden oder sollte er jeden Abend und auch tagsüber funktionieren? Wie oft sollte der Beamer für das Kino zu Hause zum Einsatz kommen? Überlegen Sie sich auch, ob Sie jeden Abend bereit, wären den Raum komplett abzudunkeln für das Filmvergnügen oder vielleicht soll das Gerät auch bei Tageslicht einsetzbar sein? Tests haben ergeben, dass zum Beispiel der LCD-Beamer sich perfekt für das Projizieren von Grafiken und Texten eignen. Der Grund dafür ist, dass bei der Abgrenzung der Bildpunkte seine optimale Lesbarkeit gegeben ist. Der DLP-Beamer besticht unter anderem durch seine sehr hohe Geschwindigkeit (Hz) und deshalb eignet er sich für 3D-Projektoren am besten. LED-Projektoren und Laser-Beamer überzeugen wiederum in ihrer Energieeffizienz und der hohen Helligkeit, der langen Lebensdauer und dem niedrigen Geräuschpegel. Natürlich sind viele Projektoren heute in der Lage, das Bild in perfekter HD Qualität bzw. in 4K zu projizieren. Auch Mini-Beamer überzeugen mit einer Helligkeit von 1500 Lumen und sind hell genug für das Wohnzimmer. Die Fliegengewichte gibt es entweder mit LCD- / oder LED-DLP-Technik und wiegen gerade einmal 1500 Gramm und weniger und haben eine Full HD Auflösung (1080p).

Laser Beamer-Systeme kommen und ersparen teure Lampen: Ein Laser ist eine Kombination aus hochwertigen LED-Lampen für Grün und Rot wie auch einem Laser-Modul für blaues Licht. Ein Beamer mit Lasertechnik hat den Vorteil, dass keine einzige Lampe mehr verbaut werden muss, die nach tausenden Stunden ausgetauscht werden sollte. Diese Technik bietet sich deshalb gerade dann an, wenn eine hohe Lebensdauer benötigt wird.

Die besten Heimkino Beamer basieren auf LCoS oder SXRD: LCoS ist die Abkürzung von Liquid Crystal on Silicon und man bezeichnet sie als eine Technologie, die zu einer Erzeugung von Bilder in Projektoren spezielle Panels einsetzt. Diese haben eine ähnliche Funktion wie bei der LCD-Technik, doch arbeiten sie reflektiv.

DLP ist eine Technologie, die reflektiert und LCD eine, die überträgt. Man kann also sagen, dass es sich bei LCoS um eine Mischung aus beiden Technologien handelt. Weniger eingeschränkt ist die Pixelanzahl als bei DLP- oder LCD Technologien. Der Grund dafür ist, dass die Elektronik nicht daneben, sondern unter dem Pixel platziert werden kann. Die hohe Dichte der Pixel bedeutet gleichzeitig eine hohe Auflösung. Zudem hat man bei einer hohen Pixeldichte kein Fliegengitter-Effekt, kein Flackern, keine Regenbogen. Man hat im Großen und Ganzen eine höhere und bessere Bildqualität, speziell auf bewegten Bildern. Deshalb sind viele Nutzer der Meinung, dass LCoS die schönsten Bilder projizieren.

Sehr beliebt sind DLP Beamer - sie machen die Masse aus: DLP ist die Abkürzung von Digital Light Processing. Der DLP-Beamer arbeitet mit einem Halbleiter. Millionen mikroskopische kleine Spiegel befinden sich dabei auf dem Halbleiter. Ein Spiegel dabei entspricht einem Pixel. Die Spiegelstellung ist für die Helligkeit vom Bildpunkt verantwortlich. Die Technik hat Nach-, wie auch Vorteile. Man zählt DLP-Projektor zum Beispiel zu den Projektoren, die am hellsten sind, da sie sehr viel Licht zur Projektionsfläche leiten. Da die DLP-Technik sehr schnell arbeitet, entstehen keine Nachzieheffekte bei der Wiedergabe. Der DLP-Projektor soll außerdem kontrastreicher und auch schärfer sein. Bisweilen kommt es allerdings zum sogenannten „Regenbogeneffekt“, was so viel heißt wie, dass der Betrachter die einzelnen unterschiedlichen RGB-Farben sehen kann, da das Farbrad eher langsam rotiert.

LCD-Beamer haben einen großen Farbraum, LCD erzeugt bunte Farben, ähnlich wie TFT-Monitor-Farben: LCD steht für Liquid Crystal Display. Der LCD-Videobeamer setzt bei der Erzeugung des Bildes auf kleinere Displays mit Flüssigkristallelementen. Die Lampe strahlt durch diese Displays. Dadurch, dass die einzelnen Elemente voneinander getrennt sind, kommt das Licht nur anteilig durch. Die günstigen LCD-Beamer-Projektor sind im Vergleich also nicht so kontrastreich und hell wir die DLP-Beamer. Deshalb sind sie besser für abgedunkelte Räume geeignet. Die Pixelstruktur kann sich unter Umständen auch auf dem Fliegengitter (Leinwand) abzeichnen. Ausschließen kann man ebenfalls Nachzieheffekte, da die LCD-Elemente relativ träge sind. Achten Sie auch darauf, dass immer wieder Filter verbaut werden müssen, denn Staub setzt sich schnell auf den Displays ab. Man muss diese Filter in regelmäßigen Abständen austauschen, um so Schäden am Projektor zu vermeiden.

Dafür gibt es viele verschiedene Gründe. Einer zum Beispiel ist, dass sich unterschiedliche Bewegungsspiele immer mehr Beliebtheit erfreuen. Die Konsolen wie Xbox (Kinect), Wii oder Playstation (Move) bieten eine ausgezeichnete Grundlage, damit sich ein Bewegungsspiel zu Hause realisieren lässt. Klar kann man auch einen Fernseher dafür benutzen. Doch ist das Bild dann nur sehr klein und man kann sich fast nicht auf das Spiel allein konzentrieren, da man immer gebannt auf einen kleinen Bildschirm schaut. Die Bewegungen werden dadurch eingeschränkt. Stattdessen sind Sie mit einem Beamer-Bild immer mittendrin.

Aus welchem Grund werden Kurzdistanz-Beamer immer beliebter? Da ein Kurzdistanzbeamer nicht weit weg von der Leinwand hängt oder steht, hat man auch noch ausreichend Platz, damit man sich dahinter bewegen kann. Die Raumgröße ist ein weiterer Grund, dass Kurzdistanz-Beamer beliebter werden. Meistens stehen einem keine ausladenden Räume als Heimkino oder Wohnzimmer zur Verfügung, die ausreichend Platz für einen herkömmlichen Beamer-Projektor bieten. In diesem Fall hilft Ihnen der Kurzdistanz-Projektor, denn durch die Kurzdistanzoptik hat man eine sehr gute Bildgröße mit nur wenig Abstand. Somit wird auch ein kleines Zimmer oder ein kleines Wohnzimmer zum optimalen Heimkino. Nun jetzt fehlt nur noch eine gute 4K Bluray, ein 4K Player und einer der Heimkino Projektoren aus unserem Angebot. Gerne stehen unsere Experten beratend zur Verfügung, unter Tel. +49 (0)6158-91881-0.

Heute dient ein Heimkino Beamer längst nicht mehr als nur ein Full HD Beamer für eine Präsentation in der Schule oder im Berufsleben im Business-Bereich. Wenn es um spektakuläres Ultra... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beamer-Marken & -Vergleich - günstige Preise, großes Angebot mit Beratung

Heute dient ein Heimkino Beamer längst nicht mehr als nur ein Full HD Beamer für eine Präsentation in der Schule oder im Berufsleben im Business-Bereich. Wenn es um spektakuläres Ultra HD Kino geht, ist ein Videobeamer sozusagen zum „Must have“ geworden. Ob mit der Familie am Abend eine spannende DVD angesehen werden soll oder mit Freunden ein Fußballspiel verfolgt wird, ist ein HD Beamer perfekt dazu geeignet. Ein Full HD Projektor ist für viele unterschiedliche Anlässe konzipiert und bei beamer24 lässt sich bei Bedarf sicherlich ein Gerät finden, welches individuell zu Ihnen passt. Dabei sollte ein Vergleich im Angebot möglich sein. Eine gute Beratung im Fachhandel ist besser als "nur günstige Preise", denn gut beraten, spart man viel Lehrgeld. Nicht alle Beamer-Marken sind für die Präsentation geeignet.

FullHD + 4K Beamer verwandeln Ihr Wohnzimmer zum Heimkino - große Beamer-Auswahl für PowerPoint, Präsentation und Veranstaltung.

UHD Heimkino Projektoren sind auf dem Vormarsch und lösen Full HD langsam aber sicher ab. Dass es irgendwann nur noch Ultra-HD-Filmmaterial geben wird, das hat HD gezeigt oder 720p. Sky nimmt sogar gleich zwei Hürden auf einmal und bringt den neuen UHD Receiver mit eingebauter Festplatte raus. Wo soll das noch hinführen? Ganz einfach! Es führt zu noch mehr Bildqualität als bisher jemals möglich war. Sie erkennen mehr Details und erkennen Dinge, die Sie so noch nie in Ihrem Leben erkannt haben. So kann es gerne weitergehen. Durch den technischen Wandel ist es auch möglich die Bilder (fps) - frames per second - in Vollbildern zu verarbeiten, weil die Projektoren dies mühelos beherrschen. Hier kommen gigantische Datenmengen zustande, um diese Auflösung zu zeigen. Rechnen Sie selbst, wenn wir von 120 Bildern pro Sekunde sprechen, in einer 4K-Pixelauflösung.

Bei UltraHD-Projektoren, muss die Hardware das halten, was sie verspricht - ein Gruß an die eingebaute Grafikkarte! Auch ein Heimkino-, oder Business-Beamer kann nur dann eine gute Bildwiedergabe versprechen, wenn die eingebaute Grafikkarte von hochwertiger Bauart ist. Hier darf nicht gespart werden, auf Herstellerseite. Dies erkennen Sie zum Einen, an der Preisklasse und an der Qualität der Bildwiedergabe. Wobei Sie bei einer solchen Auflösung unbedingt eine geeignete Leinwand nutzen sollten, z.B. die "EliteScreen Saker & Co." von Elite Screens. Die Feinstruktur und der Aufbau eines Projektionstuches ist entscheidend. Hier sollten Sie sich von uns beraten lassen.

Kann ein Beamer-Preisvergleich ohne Test-Projektionen von Videofilmen gut sein?

Über Top-Preise und Angebote sprechen wir später, jetzt geht es um's Technische. Mit einem 4K Beamer  lassen sich hochauflösende Bilder oder Video-Filme in viel größerer Form auf einer ebenen Fläche oder einer Leinwand anzeigen. Alle Geräte brauchen unabhängig vom Modell eine 4K Bildquelle, eine Lichtquelle und eine Bildverarbeitung zur Projektion der Bilder. Die Lichtquelle und die Hochwertigkeit des Objektives ist dabei entscheidend für die Bildqualität des Gerätes. Umso höher die Leuchtstärke ist, umso weniger muss das Zimmer, in dem sich der Projektor befindet, abgedunkelt werden. Wenn Sie einen Beamer kaufen möchten, sollten Sie beim Kauf besonders auf die Leuchtstärke achten. Diese liegt bei herkömmlichen Beamern zwischen 900 und über 5.000 Lumen. Trotzdem sollten darauf geachtet werden, dass kein direktes Licht auf das Bild und auf die Heimkino-Leinwand fällt. Die Funktionsweise des Gerätes hängt von der Projektionstechnik ab. Zurzeit wird zwischen LCD-, LED-, Laser, LCoS und DLP Beamern unterschieden. Diese werden auch in Tests gern miteinander verglichen.

Welcher Multimedia-Beamer für welchen Anlass? Hier Beamer im Test: Da es eine Vielzahl an unterschiedlichen Gerätenarten gibt, sollen Sie sich vor dem Kauf gut überlegen, wofür Sie ihn benutzen möchten. Brauchen Sie einen Datenprojektor, um Diagramme, Bilder oder Texte vorzuführen? Soll er vielleicht manchmal zum Fußballgucken verwendet werden oder sollte er jeden Abend und auch tagsüber funktionieren? Wie oft sollte der Beamer für das Kino zu Hause zum Einsatz kommen? Überlegen Sie sich auch, ob Sie jeden Abend bereit, wären den Raum komplett abzudunkeln für das Filmvergnügen oder vielleicht soll das Gerät auch bei Tageslicht einsetzbar sein? Tests haben ergeben, dass zum Beispiel der LCD-Beamer sich perfekt für das Projizieren von Grafiken und Texten eignen. Der Grund dafür ist, dass bei der Abgrenzung der Bildpunkte seine optimale Lesbarkeit gegeben ist. Der DLP-Beamer besticht unter anderem durch seine sehr hohe Geschwindigkeit (Hz) und deshalb eignet er sich für 3D-Projektoren am besten. LED-Projektoren und Laser-Beamer überzeugen wiederum in ihrer Energieeffizienz und der hohen Helligkeit, der langen Lebensdauer und dem niedrigen Geräuschpegel. Natürlich sind viele Projektoren heute in der Lage, das Bild in perfekter HD Qualität bzw. in 4K zu projizieren. Auch Mini-Beamer überzeugen mit einer Helligkeit von 1500 Lumen und sind hell genug für das Wohnzimmer. Die Fliegengewichte gibt es entweder mit LCD- / oder LED-DLP-Technik und wiegen gerade einmal 1500 Gramm und weniger und haben eine Full HD Auflösung (1080p).

Laser Beamer-Systeme kommen und ersparen teure Lampen: Ein Laser ist eine Kombination aus hochwertigen LED-Lampen für Grün und Rot wie auch einem Laser-Modul für blaues Licht. Ein Beamer mit Lasertechnik hat den Vorteil, dass keine einzige Lampe mehr verbaut werden muss, die nach tausenden Stunden ausgetauscht werden sollte. Diese Technik bietet sich deshalb gerade dann an, wenn eine hohe Lebensdauer benötigt wird.

Die besten Heimkino Beamer basieren auf LCoS oder SXRD: LCoS ist die Abkürzung von Liquid Crystal on Silicon und man bezeichnet sie als eine Technologie, die zu einer Erzeugung von Bilder in Projektoren spezielle Panels einsetzt. Diese haben eine ähnliche Funktion wie bei der LCD-Technik, doch arbeiten sie reflektiv.

DLP ist eine Technologie, die reflektiert und LCD eine, die überträgt. Man kann also sagen, dass es sich bei LCoS um eine Mischung aus beiden Technologien handelt. Weniger eingeschränkt ist die Pixelanzahl als bei DLP- oder LCD Technologien. Der Grund dafür ist, dass die Elektronik nicht daneben, sondern unter dem Pixel platziert werden kann. Die hohe Dichte der Pixel bedeutet gleichzeitig eine hohe Auflösung. Zudem hat man bei einer hohen Pixeldichte kein Fliegengitter-Effekt, kein Flackern, keine Regenbogen. Man hat im Großen und Ganzen eine höhere und bessere Bildqualität, speziell auf bewegten Bildern. Deshalb sind viele Nutzer der Meinung, dass LCoS die schönsten Bilder projizieren.

Sehr beliebt sind DLP Beamer - sie machen die Masse aus: DLP ist die Abkürzung von Digital Light Processing. Der DLP-Beamer arbeitet mit einem Halbleiter. Millionen mikroskopische kleine Spiegel befinden sich dabei auf dem Halbleiter. Ein Spiegel dabei entspricht einem Pixel. Die Spiegelstellung ist für die Helligkeit vom Bildpunkt verantwortlich. Die Technik hat Nach-, wie auch Vorteile. Man zählt DLP-Projektor zum Beispiel zu den Projektoren, die am hellsten sind, da sie sehr viel Licht zur Projektionsfläche leiten. Da die DLP-Technik sehr schnell arbeitet, entstehen keine Nachzieheffekte bei der Wiedergabe. Der DLP-Projektor soll außerdem kontrastreicher und auch schärfer sein. Bisweilen kommt es allerdings zum sogenannten „Regenbogeneffekt“, was so viel heißt wie, dass der Betrachter die einzelnen unterschiedlichen RGB-Farben sehen kann, da das Farbrad eher langsam rotiert.

LCD-Beamer haben einen großen Farbraum, LCD erzeugt bunte Farben, ähnlich wie TFT-Monitor-Farben: LCD steht für Liquid Crystal Display. Der LCD-Videobeamer setzt bei der Erzeugung des Bildes auf kleinere Displays mit Flüssigkristallelementen. Die Lampe strahlt durch diese Displays. Dadurch, dass die einzelnen Elemente voneinander getrennt sind, kommt das Licht nur anteilig durch. Die günstigen LCD-Beamer-Projektor sind im Vergleich also nicht so kontrastreich und hell wir die DLP-Beamer. Deshalb sind sie besser für abgedunkelte Räume geeignet. Die Pixelstruktur kann sich unter Umständen auch auf dem Fliegengitter (Leinwand) abzeichnen. Ausschließen kann man ebenfalls Nachzieheffekte, da die LCD-Elemente relativ träge sind. Achten Sie auch darauf, dass immer wieder Filter verbaut werden müssen, denn Staub setzt sich schnell auf den Displays ab. Man muss diese Filter in regelmäßigen Abständen austauschen, um so Schäden am Projektor zu vermeiden.

Dafür gibt es viele verschiedene Gründe. Einer zum Beispiel ist, dass sich unterschiedliche Bewegungsspiele immer mehr Beliebtheit erfreuen. Die Konsolen wie Xbox (Kinect), Wii oder Playstation (Move) bieten eine ausgezeichnete Grundlage, damit sich ein Bewegungsspiel zu Hause realisieren lässt. Klar kann man auch einen Fernseher dafür benutzen. Doch ist das Bild dann nur sehr klein und man kann sich fast nicht auf das Spiel allein konzentrieren, da man immer gebannt auf einen kleinen Bildschirm schaut. Die Bewegungen werden dadurch eingeschränkt. Stattdessen sind Sie mit einem Beamer-Bild immer mittendrin.

Aus welchem Grund werden Kurzdistanz-Beamer immer beliebter? Da ein Kurzdistanzbeamer nicht weit weg von der Leinwand hängt oder steht, hat man auch noch ausreichend Platz, damit man sich dahinter bewegen kann. Die Raumgröße ist ein weiterer Grund, dass Kurzdistanz-Beamer beliebter werden. Meistens stehen einem keine ausladenden Räume als Heimkino oder Wohnzimmer zur Verfügung, die ausreichend Platz für einen herkömmlichen Beamer-Projektor bieten. In diesem Fall hilft Ihnen der Kurzdistanz-Projektor, denn durch die Kurzdistanzoptik hat man eine sehr gute Bildgröße mit nur wenig Abstand. Somit wird auch ein kleines Zimmer oder ein kleines Wohnzimmer zum optimalen Heimkino. Nun jetzt fehlt nur noch eine gute 4K Bluray, ein 4K Player und einer der Heimkino Projektoren aus unserem Angebot. Gerne stehen unsere Experten beratend zur Verfügung, unter Tel. +49 (0)6158-91881-0.

Zuletzt angesehen
Epson
Sony
Optoma
Casio
Benq
Vivitek
JVC
Hitatchi
Canon
Panasonic